Der virtuelle Arbeitsmarkt im ersten Quartal 2018

Arbeitsmarkt Deutschland – Im ersten Quartal 2018 wurden rund 3,9 Millionen Stellenanzeigen online veröffentlicht, wobei diese für Praktika, freiberufliche Tätigkeiten, Nebenjobs oder freiwillige Arbeit sowie Volontariate von dieser Analyse ausgeschlossen wurden. 2,13 Millionen davon waren Dubletten, womit 1,77 Millionen duplikatfreie Stellenangebote verbleiben, die Jobfeed erkannt und zusammengefasst hat. Daraus geht hervor das jedes Stellenangebot auf durchschnittlich 2,2 verschiedenen Websites und Jobportalen veröffentlicht wird. Von den verbleibenden 1,77 Millionen dublikatfreien Stellenanzeigen stammen über  55,4 Prozent von direkten Arbeitgebern, wobei die meisten Anzeigen von Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern kommen (54,1%).

Weiterer wirtschaftlicher Wachstum schon im ersten Quartal sichtbar – Der stärkste Zuwachs an Stellenangeboten im Vergleich zu Q1 2017 ist in Berlin zu erkennen (+0,9% Marktanteil). Berlin ist nach Bremen das Bundesland mit der höchsten Arbeitslosenquote, wenn also Berlin Spitzenreiter im Schaffen von neuen Jobs ist, weist dieses auf einen boomenden Arbeitsmarkt hin. Unverändert wurden die meisten Jobs in Nordrhein-Westfalen veröffentlicht. Die Branche mit den meisten Stellenangeboten ist mit beachtlichem Abstand die der Industrie und Technik. Die starke Industrie und Technik Branche ist in den vergangenen Jahren eine zentrale Säule der robusten wirtschaftlichen Entwicklung geworden. Im Jahr 2017 ist das Bruttoinlandsprodukt um 2,2 Prozent gestiegen. Die starke Nachfrage nach Personal in der Branche lässt eine weiterhin wachsende Wirtschaft für 2018 vermuten.

Dies sind nur vereinzelte Highlights aus unserer Studie zum virtuellen Arbeitsmarkt Q1 2018. Diese Analyse wurde mit Jobfeed, der Big Data Jobplattform von Textkernel, die Millionen von online Stellenangebote von Jobbörsen und Karriereseiten sammelt, durchgeführt.

Highlights aus dem Arbeitsmarkt Q1 2018:

  • Unter den Bundesländern verzeichnet Berlin den höchsten Zuwachs an Stellenangeboten.
  • Administration und Kundenbetreuung ist die Berufsgruppe mit den meisten online veröffentlichten Stellen.
  • Industrie und Technik hält die Spitzenposition unter den Branchen in Deutschland.
  • Über 90% der online Stellenangebote sind Vollzeitstellen.
  • Über die Hälfte der online Stellenanzeigen stammen von Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern.

Laden Sie sich jetzt den Gesamtbericht zum virtuellen Arbeitsmarkt herunterzuladen und lesen Sie eine detaillierte Analyse der Studienergebnisse zum ersten Quartal des virtuellen Arbeitsmarktes in Deutschland.

Landen Sie sich die Infographic als .jpg oder .pdf herunter.

Gesamtbericht zum virtuellen Arbeitsmarkt in Deutschland Q1 2018

Tragen Sie Ihren Namen und E-Mail ein und erhalten Sie den Gesamtbericht zum virtuellen Arbeitsmarkt in Deutschland Q1 2018.
  • Nähere Informationen über das Sammeln, Verwenden und Verarbeiten Ihrer Daten durch Textkernel finden Sie in unserer Privacy Statement
  • Nähere Informationen über das Sammeln, Verwenden und Verarbeiten Ihrer Daten durch Textkernel finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über Jobfeed

Alle Zahlen stammen aus Jobfeed, der Big Data Jobplattform von Textkernel, die alle online verfügbaren Jobs sammelt, kategorisiert und in eine einfach durchsuchbare Form bringt. Jobfeed bietet Ihnen eine aktuelle und historische Übersicht von allen online verfügbaren Stellenangeboten in Deutschland und Österreich und stellt daher eine wertvolle Informationsquelle sowie ein Tool für Analysen und Neukundengewinnung für Personaldienstleister, Jobbörsen und Arbeitsmarktanalysten dar.

Besuchen Sie www.jobfeed.de für weitere Informationen, einen kostenlosen Testaccount oder Kontaktieren Sie uns direkt.

Jobfeed ist ein Produkt von Textkernel BV, Softwarelieferant von CV und Jobs Parsing sowie semantische Such- und Matchinglösungen.

Presse & Veröffentlichung

Diese Infographic sowie die Inhalte des Reports und Artikels können veröffentlicht werden, sofern eine Referenz zu Jobfeed enthalten ist und mit einem Link auf den Originalartikel “Der Arbeitsmarktreport im ersten Quartal 2018” auf der Textkernel Website (www.textkernel.de) verwiesen wird. Wenn sie mehr Informationen zu Jobfeed und den Berechnungen der Zahlen wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, presse@jobfeed.de oder besuchen Sie www.jobfeed.de/presse.

Stay up to date

Möchten Sie keine Arbeitsmarktanalyse mehr verpasse, spannende Insights über Textkernel erhalten und auf dem neuesten Stand bleiben, wenn es um intelligente HR Technologie geht? Dann melden Sie sich an, bei unserem monatlichen Newsletter.