Posted on March 25, 2014

Neu: Profile matchen mit Stellenangeboten aus Jobfeed

Textkernel hat eine Koppelung der semantischen Such- und Matchingsoftware und dem Stellenangebotsanalyse Tool Jobfeed realisiert, wodurch Profile einfach mit allen Stellenangeboten aus den Niederlanden, Deutschland und Frankreich gematcht werden können. Dies hilft Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt schneller zusammenzuführen.

Textkernel benützt den Text aus dem CV oder Profil des Kandidaten und formuliert daraus automatisch einen Suchauftrag. Der Suchauftrag kann nun in Ihren eigenen Stellenangeboten oder mittels Jobfeed mit allen online verfügbaren Stellenangeboten in Deutschland, den Niederlanden und/oder Frankreich durchgeführt werden.

Jobfeed-van-TextkernelJobfeed sammelt und strukturiert alle online verfügbaren Stellenangebote und macht diese durchsuchbar. Mit der Koppelung von Jobfeed und Match! können Sie ein Profil mit allen online verfügbaren Stellenangeboten am Arbeitsmarkt matchen, um somit schnell relevanten Jobs für Ihren Kandidaten, Klienten oder Arbeitnehmer zu finden.

Auf der anderen Seite können Sie ein Stellenangebot (aus der Datenbank von Jobfeed) mit Profilen (aus Ihrer Datenbank oder aus Datenbanken von Jobbörsen oder Sozialen Netzwerken) matchen. Diese Möglichkeit von zwei Seiten und mit allen verfügbaren Stellenangeboten zu matchen, das bi-direktionale Matching, erhöht die Chance schnell ein relevantes Matching zu bieten.

Webinar
An jedem ersten Dienstag im Monat findet unser Jobfeed-Webinar statt. Am Dienstag, dem 1. April um 13:30, präsentiert Jobfeed Spezialistin Sandra Petschar die Anwendung und geht auch auf die Koppelung von Jobfeed und Match! ein, womit ein Stellenangebot aus Jobfeed mit Ihrer CV Datenbank gematcht werden kann und auch ein Profil aus der CV Datenbank mit allen online verfügbaren Stellenangeboten.
Möchten Sie mehr Wissen? Melden Sie sich für ein Jobfeed-Webinar am 1. April an oder oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf.

Lesen Sie mehr über bi-direktionale Matching
Lesen Sie mehr über das neue Search! und Match! Release