Covid-19 auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Covid-19 auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Wie reagieren einzelne Branchen und Bundesländer auf Covid-19

Die Covid-19-Pandemie bringt die Arbeitsmärkte weltweit durcheinander. Wir haben einen genaueren Blick auf die Lage in Deutschland geworfen. Wie sieht es in den einzelnen Bundesländern aus und welche Branchen sind besonders betroffen?

Außerdem veröffentlichen wir hier aktuell wöchentlich die neuesten Arbeitsmarkt-Zahlen.

Gastronomie und Tourismus in der Krise

Alle Branchen wurden von den Maßnahmen gegen das Corona-Virus Ende März getroffen. Die Anzahl veröffentlichter Jobs brach deutlich ein. Die Gastronomie und Berufe aus Kultur und Freizeit, zu denen auch die Tourismus-Branche zu zählen ist, sind mit 14% bzw. 30% ganz unten. Weniger steil verlief der Abfall für Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) oder die Arbeitsvermittler, jedoch sind auch sie bei nur 60% bzw. 75% des Stands Anfang Januar.

Fahren Sie mit der Maus über die Illustration, um mehr Details zu erkennen. 

Ähnliche Verläufe in allen Bundesländern

In allen Bundesländern sank die Anzahl veröffentlichter Stellenanzeigen mit den Covid-Maßnahmen deutlich. Sie liegen nur noch bei durchschnittlich 65% des Ausgangswerts in KW 3. Dennoch gibt es deutliche Unterschiede. Die Werte liegen in KW 16 zwischen 57% (Baden-Württemberg) oder 58% (Schleswig-Holstein) und 73% (Hamburg) bzw. 72% (Berlin).

Stellenanzeigen pro Woche

Dieser wöchentlich aktualisierte Graph zeigt die relative Anzahl aller international online veröffentlichten Stellenanzeigen zwischen Januar 2020 und heute.

Fahren Sie mit der Maus über die Illustration, um mehr Details zu sehen.

Presseanfragen

Sind Sie Pressevertreter und möchten weitere Arbeitsmarktdaten von Jobfeed erhalten? Kontaktieren Sie uns über press@jobfeed.com.

 

Quelle

Die zugrundeliegenden Daten stammen von Jobfeed, der Online-Job-Datenbank, die automatisch jeden Tag das Internet auf neue Stellenangebote durchsucht, diese kategorisiert und analysierbar macht.

Sie möchten Zugang zu diesen Arbeitsmarktdaten für Ihr Unternehmen?

Folgen Sie Marktentwicklungen in Echtzeit oder nutzen Sie Jobfeed für Ihr Business Development!